Donnerstag, 24. März 2011

Dann kam alles anders...

"Woher wollt ihr wissen, was morgen sein wird? Euer Leben gleicht doch dem Nebel am Morgen - schon nach kurzer Zeit ist er wieder verschwunden." Jakobus 4,14
Wie selten zu vor hatten wir bereits im Januar das ganze Jahr vor Augen mit vielen Terminen, Familienbesuche, OMF Termine in Kanto, Konferenzen, Weiterbildungen bis hin zu unserem Heimataufenthalt im April 2012.
Fest vorgenommen hatten wir uns, in Aviels Frühlingsferien zu Hause etwas auszuruhen und im April die Dinge morgens etwas langsam angehen zu lassen, wenn Josia in den Kindergarten kommt. Aber dann kam alles anders...
Heute ist Aviels Geburtstag. Das Fahrrad konnte ich bereits vor einigen Wochen besorgen, und auch ein Packet mit Geschenken aus Deutschland ist angekommen. Darin war auch Deko für den Geburtstagskuchen. Wer nun fehlt ist das Geburtstagskind. Gut, dass sie alle heute in Deutschland feiern und Aviel den Tag mit seinem Patenonkel und Verwandten verbringen kann. Zum Fahrradfahren wäre er heute, hier im Schnee auch nicht gekommen.

Das Planen fällt mir trotzdem schwer in diesen Tagen. Viele Termine sind wieder sehr relativ geworden. Viele Entschlüsse haben wieder ein Fragezeichen bekommen.

Keine Kommentare: