Freitag, 25. März 2011

Nach der Tsunami - Was heisst das für uns Christen?

Ich habe gerade zur Predigtvorbereitung eine Broschüre von einem Theologen aus Sri Lanka gelesen. Er hat seine Erfahrungen der Tsunami, die an Weihnachten 2004 über Sri Lanka eingebrochen ist, biblisch reflektiert und niedergeschrieben. Er fordert uns Christen auf, - in Zeiten der nationalen Krise - biblisch zu handeln. Das Inhaltsverzeichnis, das an Prediger 3,4 angelehnt ist, ist schon eine Predigt für sich:
1. Trauern hat seine Zeit
2. Die Warum-Frage stellen hat seine Zeit
3. Arbeiten hat seine Zeit
4. Beten hat seine Zeit
5. Geben hat seine Zeit
6. Planen hat seine Zeit
7. Vorsichtig sein hat seine Zeit
8. Von Gott Trost empfangen hat seine Zeit und andere trösten hat seine Zeit

Besonders das erste Kapitel fand ich sehr eindrücklich. Er weist darauf hin, dass das Alte Testament voller Abschnitte ist, in denen Menschen über ihr persönliches Leid, aber auch über das Leid, das über das Land hereingebrochen ist, trauern, weinen und klagen. Auch wir, als Christen in Japan, dürfen und sollen über das Leid trauern und mit den Weinenden weinen. Die Liebenzeller Mission hat z.B. zum Zeichen der Solidarität und Trauer mit Japan eine japanische Flagge auf Halbmast gehisst.
Wenn wir als Christen seufzen und vielleicht sogar Gott anklagen, dürfen wir trotzdem wissen, dass er nicht fern ist, sondern mit uns mit leidet uns unsere Anliegen zum Gebet formuliert. ("Der Heilige Geist hilft uns in unserer Schwäche. Denn wir wissen ja nicht einmal, worum oder wie wir beten sollen. Doch der Heilige Geist betet für uns mit einem Seufzen, das sich nicht in Worte fassen lässt." Röm 8,26). Gott wird uns neu stärken, ihm vertrauen zu können, dass er alles in der Hand hält, und er wird uns auch die Kraft geben, an die Arbeit zu gehen.

Die 26-seitige Broschüre auf Englisch (in etwas angepasster Form) kann man unter dem folgenden Link kostenlos herunterladen:
http://www.rbc.org/uploadedfiles/Bible_Study/Discovery_Series/PDF/After_the_Hurricane.pdf

1 Kommentar:

ÜMG hat gesagt…

Armin, du bist genial! Vor 4 Wochen habe ich dieses Heft beim Aufräumen verlegt oder entsorgt, und jetzt verzweifelt danach gesucht. Das Heft ist so wertvoll; vielen Dank für den Link!
Joachim